Dafür braucht man die Hochschule RuhrWest

Die junge Hochschule RuhrWest (HRW) macht mit einer Kampagne im Ruhrgebiet auf ihre neuen Studiengänge aufmerksam. Konzept, Entwicklung und Gestaltung der Kampagnenmotive kommen von move:elevator aus Oberhausen.

„Dafür braucht man die HRW“ – für die Entwicklung von Sportwagen, technischen Konstruktionen, nachhaltigen Energieerzeugern und Robotern. Die Hochschule RuhrWest wirbt mit einprägsamen Motiven für ihre praxis- und zukunftsorientierten Studiengänge. „Die HRW bildet die Fachkräfte aus, die von den Unternehmen der Region so dringend benötigt werden“, sagt Pressesprecherin Heike Lücking von der HRW. Um die Bedeutung der erst 2009 gegründeten Hochschule zu kommunizieren und gleichzeitig neue Studierende zu werben, entwickelte die HRW gemeinsam mit move:elevator die Plakatserie.

Klare Botschaft an mehrere Zielgruppen

Die Hochschule RuhrWest steht seit ihrer Gründung 2009 für anwendungs- und praxisorientiertes Studieren und pflegt zahlreiche Kooperationen mit Instituten und Unternehmen der Region. „Wir als Hochschule sind natürlich daran interessiert, uns Studieninteressierten so attraktiv wie möglich zu präsentieren und mit überzeugenden Botschaften klar zu machen, was Studierende bei uns erwartet“, führt Lücking weiter aus. Die Kampagne, die als 18/1-Plakat  in verschiedenen Städten der Region sowie den Hochschulstandorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop sowie als Bildschirmpräsentationen im öffentlichen Nahverkehr zu sehen ist, soll vor allem Studieninteressierte ansprechen. Die Motive wie der‚Nao-Roboter oder Photovoltaikanlagen stehen stellvertretend für die MINT-Schwerpunkte (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) der Hochschule und weisen auch auf die verschiedenen Bachelorstudiengänge hin.


Links & Downloads