Ansicht Posteingang der BKK GS auf einem Tablet

Digitales Postfach für die BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER

move:elevator hat speziell für den Krankenkassensektor das Digitale Postfach entwickelt und dies jetzt erfolgreich bei der BKK GILDEMEISTER SEIDENSTICKER (BKK GS) umgesetzt. Es garantiert eine effiziente, kostensparende und vor allem sichere Online-Kommunikation zwischen Krankenkasse und Versicherten.

Datenschutzkonformes und schnelles Tool

Die Kommunikation wird in den Zeiten der Digitalisierung immer schneller. Der Versand von Unterlagen per Post dauert sowohl den Versicherten als auch den Kassen einfach zu lange. Ein Versand wichtiger Dokumente per E-Mail entspricht allerdings nicht den Anforderungen des deutschen Datenschutzes. Deswegen hat move:elevator das Digitale Postfach entwickelt, mit dem man Daten sicher und datenschutzkonform austauschen kann. Die BKK GS hat move:elevator zunächst mit der Einrichtung der Internetgeschäftsstelle beauftragt. Das Digitale Postfach stellt nun ein individuell entwickeltes Zusatzfeature dar. 

Digitale Kommunikation rund um die Uhr

Dieses Tool gewährleistet eine schnelle und persönliche Kommunikation zwischen der BKK GS und ihren Versicherten. Mal eben die AU an die BKK GS schicken, eine Mitgliedsbescheinigung anfordern oder Infobroschüren erfragen – alles ist online möglich. Der Kunde hat seinen persönlichen Ansprechpartner und kann zudem seine Kommunikation selbstständig verwalten. Gerade dann, wenn's mal schnell gehen soll, hat der Versicherte die effizienteste und praktikabelste Kontaktmöglichkeit. Mit dem Digitalen Postfach sind lange Postwege, Porto- und Druckkosten Probleme von gestern. 

Datenverarbeitung direkt und unkompliziert

Die Zustellung von Dokumenten zwischen Versicherten und der BKK GS bedarf nur weniger Sekunden. Über eine zusätzliche, mit dem Bundesverwaltungsamt (BVA) abgestimmte Zwei-Wege-Authentifizierung via SMS und einer Transaktionsnummer (TAN) können Dokumente in beide Richtungen sicher und datenschutzkonform zugestellt werden. Ruft der Versicherte das Dokument der BKK GS nicht ab, wird automatisch der Postversand initiiert, damit die Krankenkasse ihrer Informationspflicht nachkommt. 

Auch für die BKK GS ist das Arbeiten mit dem neuen Tool komfortabel. Die Handhabung ist schnell erlernt und das System arbeitet sehr selbstständig. So werden beispielsweise Aufgaben von der Internetgeschäftsstelle direkt an das Customer-Relationship-Management (CRM) übertragen und können vom Sachbearbeiter in gewohnter Umgebung bearbeitet werden. Anträge an die BKK GS werden ohne Umwege aus dem Tool generiert und dank der Dunkelverarbeitung können beispielsweise Bestätigungen direkt erstellt werden, ohne dass zusätzlicher Aufwand aufseiten der Krankenkasse entsteht.

Das Gefühl von Sicherheit

Markus Lacum, Geschäftsführer von move:elevator, sieht in den digitalen Angeboten speziell für Krankenkassen ein großes Potenzial: "Für Krankenkassen sind Kunden-Vertrauen und die permanente Verfügbarkeit zentrale Faktoren. Das hat die BKK GS erkannt. Der Kunde hat seine BKK GS rund um die Uhr zur Verfügung. Zudem erfüllt sie mit dem digitalen Postfach die hohen Anforderungen des deutschen Datenschutzes. Das ist nicht nur praktisch, sondern gibt dem Kunden auch Sicherheit und ein gutes Gefühl.“ Dazu Melanie Steffen, Team Marketing bei der BKK GS: „Unsere Serviceleistungen für die Versicherten gehen weit über den üblichen Rahmen hinaus. Da passt das Digitale Postfach als ein sicheres und funktionierendes Angebot perfekt in unser Portfolio hinein. Die Kunden nehmen es sehr gut an und nutzen es bereits ganz intensiv.“


Fragen zur Pressemitteilung?
Kontaktieren Sie uns!

Bild_Visitenkarte_Nicole_Nawrath

Public Relations

Nicole Nawrath

0208 37711-250