Erfolgreiches Corporate Publishing Made in Oberhausen

Mit seinem Jugendmagazin „IKK spleens“ wurde die Oberhausener Agentur move:elevator jetzt in die Liste „Best Practice: So funktioniert Corporate Publishing“ aufgenommen. Die Full-Service-Agentur gehört damit zu den führenden Medien-Dienstleistern im Ruhrgebiet, wenn es um Kundenmagazine geht.

Kundenmagazine sind der direkte Draht von Unternehmen zu Kunden. Das Magazin „mobil“ der Deutschen Bahn kennt wohl jeder Bahnreisende und BMW-Fahrer freuen sich über das hochwertige BMW-Magazin, das kostenlos in ihren Briefkästen liegt und einem Hochglanz-Magazin vom Kiosk in nichts nachsteht. Die Full-Service-Agentur move:elevator aus Oberhausen gehört zu den Medien-Dienstleistern, die genau solche Magazine für Unternehmen realisieren. In dieser Funktion betreut move:elevator seit fast 17 Jahren die Innungskrankenkassen (IKK) und erstellt für sie das Jugendmagazin „IKK spleens“. Und das wurde jetzt von dem Medienportal CP Wissen zu einem der erfolgreichsten Medien in seinem Themenbereich gewählt.

 

Innovative Medien aus dem Ruhrgebiet

„In einem Atemzug mit Lufthansa, Mercedes-Benz und Siemens genannt zu werden, ist für uns als Agentur eine Riesen-auszeichnung“, freut sich move:elevator Geschäftsführer Hans Piechatzek. „Es beweist, dass auch außerhalb von Berlin und Hamburg große Innovationskraft im Medienbereich steckt“, meint Hans Piechatzek weiter. Das Magazin „IKK spleens“ wurde bereits in der Vergangenheit mehrfach ausgezeichnet. So räumte es gleich bei der ersten Teilnahme am in der Branche äußerst hoch angesehenen „Best of Corporate Publishing“ (BCP) gleich zweimal Silber ab. Und das bei Mitbewerbern wie Bayer, BMW und Credit Suisse. Der erneute Ritterschlag durch die Aufnahme in die Liste des Medienportal CP Wissen bestärkt das junge Team von move:elevator den eingeschlagenen Weg weiterzugehen: „Kreative Medien zu entwickeln und damit Unternehmen die Möglichkeit geben, ihre Botschaften direkt an die Zielgruppe zu kommunizieren.“


Links & Downloads