Magazin „Schlaukopf“ in neuem Look

Kinder aus ganz Deutschland können sich auf etwas gefasst machen: Der Schlaukopf trägt jetzt Nerd-Brille und Baseball-Cap! Und nicht nur den Star des beliebten Kindermagazins schickte move:elevator in den Relaunch. Die Full-Service-Werbeagentur erhielt den Auftrag, das Apotheken-Postermagazin von Grund auf neu aufzuziehen.

Warum Enten auf dem Eis nicht festfrieren oder Walrosse ihre Barthaare zum Überleben brauchen, sind Fragen, die Kinderköpfe zum Rauchen bringen. Der Schlaukopf, das Postermagazin, das Apotheken deutschlandweit kostenlos an ihre kleinen Kunden verteilen, ist ein Spezialist für genau diese Knobeleien. Mit immer neuen Kuriositäten, spannenden Infos und lustigen Antworten rund um die kindliche Gedankenwelt erfreut der Schlaukopf seine jungen Leser bereits seit vielen Jahren. Jeden Monat aufs Neue wartet das kunterbunte Gratisheft in Deutschlands Apotheken darauf, in die Hände wissbegieriger Kinder zu geraten.

Kurz und knackig

Doch weil auch ein Kindermagazin mal in die Jahre kommt, sollte es sich dann und wann einer Verjüngungskur unterziehen. Die Full-Service-Werbeagentur move:elevator erhielt den Zuschlag, das Print-Produkt aus dem Hause Gebr. Storck einem umfassenden Relaunch zu unterziehen und zeichnet für die kommenden zwei Jahre für Konzept, Layout und Content des monatlich erscheinenden Magazins verantwortlich. "Dazu mussten wir uns natürlich erst einmal in die Zielgruppe hineinversetzen", sagt Agenturchef Hans Piechatzek, "in die Köpfe der Kinder von heute." Gesagt, getan. Das Ergebnis hat vier wesentliche Koordinaten: frech, frisch, kurz und knackig. Dem Star des Magazins wurde das Haar gefärbt, ein Cappy darüber gezogen und eine moderne Nerd-Brille auf die Nase gesetzt. Die gesamte Farbgebung ist stimmiger und unterstützt harmonisch die jugendaffine Thematik des Heftes. Das Layout wirkt aufgeräumter, Texte und Bilder sind klarer voneinander getrennt. Und auch der Inhalt bekommt ein neues Konzept: ein Oberthema, das sich wie ein roter Faden durch die gesamte Ausgabe zieht.

Ziemlich trendy

Da ist beispielsweise die Sahara, die größte Wüste der Erde. Tausend Aspekte, die ein Kind darüber lernen könnte. Eine kleine, aber feine Auswahl bekommen die kleinen Schlaukopf-Kunden nun nicht mehr in Gestalt eines großen Info-Blocks, sondern durch viele kleine Elemente, die sich gegenseitig ergänzen. Das Magazin liefert leicht verdauliche Informationshappen über Klima, Tiere oder auch Pflanzen, garniert mit bunten Bildern, kurzen Steckbriefen, Rätseln, Comics und vielem mehr. Und alles dreht sich rund um die größte Wüste der Welt, versteht sich. "Mit dem neuen Schlaukopf bekommen Kinder einen Begleiter, mit dem sie sich identifizieren können", sagt Michael Herrmann, Geschäftsführer des Gebr. Storck Verlages. "Nicht nur, dass der Schlaukopf selbst jetzt ziemlich modisch daher kommt. Auch die frische Gesamtoptik und das kurzweilige Layout entsprechen dem kindlichen Auffassungsvermögen - und somit dem Anspruch unserer Kundschaft."  

Der Gebr. Storck Verlag - etabliert und spezialisiert

Der Gebr. Storck Verlag ist spezialisiert auf exklusive Apothekenwerbung und unter anderem Herausgeber von "Ratgeber aus der Apotheke", einer der größten Apotheken-Kundenzeitschriften Deutschlands. Auch das Kindermagazin "Schlaukopf" ist eine ebenso bewährte wie wichtige Komponente des Verlagssortiments mit langjähriger Kundenbindung im gesamten Bundesgebiet. Dank inhaltsstarker Produkte ist das Verlagshaus Storck eine etablierte Marke in dem Branchensektor.


Fragen zur Pressemitteilung?
Kontaktieren Sie uns!

Bild_Visitenkarte_Nicole_Nawrath

Public Relations

Nicole Nawrath

0208 37711-250