Plattform für eine Gesellschaftsdiskussion

move:elevator hat den Zuschlag erhalten, die Website der Initiative „Zukunft durch Industrie“ zu relaunchen. Die Initiative will den Deutschen den gesellschaftlichen Nutzen moderner Technologien erklären.

Die Deutschen demonstrieren: gegen das Windkraftrad hinter dem eigenen Haus, gegen den schicken Bahnhof in der Stadt und gegen das Wasserkraftwerk im Wald. Der Verein „Zukunft durch Industrie“ will jetzt auf die Zusammenhänge hinweisen, die zwischen Industrie und dem Wohlstand in Deutschland bestehen. „Zukunft durch Industrie“ möchte zur Diskussion anregen, wie viel Industrie uns unser Wohlstand wert ist. Die Website soll helfen, den offenen Dialog mit allen Gesellschaftsgruppen zu fördern und die Ziele des Vereins begreifbar zu machen.

Warum schalten wir das Kohlekraftwerk nicht ab?

„Als wir von der Initiative angesprochen wurden, haben wir uns spontan für das Projekt begeistert“, sagt Hans Piechatzek, Geschäftsführer von move:elevator. „Es geht hier schließlich nicht darum, die Leistungen der Industrie zu bewerben, sondern um das Anregen eines gesellschaftlich wichtigen Diskurses“, so der Agenturchef. Und deshalb richtet sich die neugestaltete Website jetzt direkt an die Bürger. „Warum schalten wir die Kohlekraftwerke nicht ab?“ heißt es in einem der großen Aufmachermotive. Und auch der Menüpunkt „Mitmachen“ spiegelt deutlich den Willen zum Dialog wider. Denn jedes Unternehmen, jede Organisation und jede private Person hat die Möglichkeit, dem Verein beizutreten.

Die 365 Tage-Präsenz im Netz

Pünktlich zur „Langen Nacht der Industrie“ am 25. Oktober 2012 geht die neue Website live. In der „Langen Nacht der Industrie“ öffnen sich Industriebetriebe im Ruhrgebiet, in Hamburg, Bremen, Hannover Frankfurt/Main und im Thüringer Wald für Besucher und präsentieren sich als wichtiger Teil der Gesellschaft, als moderner Arbeitgeber oder als innovativer Unternehmer. Diese Funktion, nämlich die Wirtschaftskraft und Bedeutung der Industrie zu demonstrieren, wird an den  restlichen 364 Tagen im Jahr die Website www.zukunft-durch-industrie.de übernehmen.

Schnell realisierbare Weblösung

„move:elevator hat uns eine überzeugende Lösung für unsere Website präsentiert, die schnell realisierbar war“, sagt Nikolai Juchem aus dem Vorstand des Vereins. Er ergänzt: „Für move:elevator hat auch gesprochen, dass die Agentur genau verstanden hat, worum es bei Zukunft durch Industrie geht. Genauso einen Partner haben wir für die Realisierung des Projekts gesucht.“

Geringe Kosten durch hauseigenes CMS

Die Website www.zukunft-durch-industrie.de wurde von move:elevator mit dem hauseigenen Ease-CMS aufgebaut. Das CMS

hat eine besonders einfache grafische Benutzeroberfläche und kann von der Redaktion intuitiv und ohne Schulung bedient werden. Ease-CMS funktioniert nach dem Motto WHISYWIG „what you see ist what you get“. Mit diesem System ist es möglich, schnell und kosten-günstig selbständig Änderungen an der Website vorzunehmen und Inhalte zu aktualisieren.


Links & Downloads